Nach einer wirklich überzeugenden Leistung und hoch verdienter Pausenführung, steht man nach Blackout kurz vor Spielende mit leeren Händen da.

Ein besseres Ergebnis wurde beim 1:5 zu Hause gegen den neun Punkte besseren Tabellennachbarn aus Altenstadt/Vohenstrauß bereits in der ersten Halbzeit verspielt.

Durch einen ebenso knappen wie heiß umkämpften 2:1 Sieg beim SV Reitsch haben die U17 Mädels nun erstmals in der Punktrunde den angestrebten Relegationsplatz inne.

Nach spielfreiem Osterwochenende zeigte sich die nach Verletzung zwangsläufig weiter verjüngte U17 im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen eine in der Tabelle deutlich besser platziere JFG Steigerwald ausgeruht und hoch motiviert.

Im dritten Spiel der Rückrunde reisten die U17-Juniorinnen zur SpVgg Greuther Fürth. Die FCLerinnen trafen auf einen in allen Belangen überlegenen Gegner und kassierten beim 7:1 die dritte Niederlage in Folge.

Beim zweiten Auswärtsspiel in Folge, diesmal bei der SpVgg Eicha, lag man nach unnötig passivem Spielbeginn bereits nach dreizehn Minuten kaum noch einholbar mit 0:2 zurück.

 

Zum ersten Spiel der Rückrunde waren die U17 Mädels beim Bayernligaabsteiger JFG Seebachrund bereits am Freitagabend zu Gast, mussten aber, trotz einer über weite Strecken sehr ordentlichen Leistung, mit einem 0:6 die Heimreise antreten.

Die pegnitzer U17 Mädels nahmen am Sonntag, den 26.01.2014 am Hallenpokal 2014 der JFG Mittlere Vils in der Kümmersbrucker Rudolf-Scheurer-Tturnhalle teil. Gespielt wurde in zwei Vierergruppen nach den alten Hallenregeln mit Rundumbande.

Pegnitz startete gegen Waischenfeld ebenso ruhig wie diszipliniert in das Turnier und konnte sich mit einem verdienten 3:0 Sieg dafür belohnen.

 

Das in der Vorwoche witterungsbedingt abgesagte Heimspiel gegen den Tabellennachbarn vom TV 1880 Nabburg konnte bereits diese Woche nachgeholt werden. Beide Mannschaften hatten sich entsprechend viel vorgenommen, wollte man doch die Hinrunde positiv abschließen.

Nach katastrophaler erster Hälfte beim verlustpunktfreien FFC Hof zeigten die Mädels Moral und können wenigsten erhobenen Hauptes vom Platz gehen.

Bei erneut bestem Fußballwetter konnte die U17 des FC Pegnitz im ersten Auswärtsspiel beim SV Altenstadt/Vohenstrauß eine sehr glückliche 1:0 Pausenführung nicht zum Punktgewinn nutzen.

Bei bestem Fussballwetter hatten die U17 Mädels des FC Pegnitz erneut in einem Heimspiel gegen den mit sechs Punkten aus vier Spielen wesentlich besser in die Saison gestarteten SV aus Reitsch anzutreten.