Eigentlich sollte an diesem Sonntag ein Heimspiel stattfinden.

Da Frau Holle aber nochmal ihre Betten ausgeschüttelt hatte, konnte an ein Spiel am Buchauer Berg nicht gedacht werden. Kurzfristig konnte nach Rücksprache mit dem SV Tennenlohe, die Partie nach Tennenlohe verlegt werden. Da der SV einen Kunstrasen sein Eigen nennt, konnte die Begegnung stattfinden. Auf dem gut bespielbaren Kunstrasen lief der Ball der U15 Mädels gut durch die eigenen Reihen. Nach der langen Winterpause merkte man den Mädels die Spielfreude an. In der 5. Minute konnte Lara Stachowski das erste Tor erzielen, und machte in der Folge bis zur 9. Minute einen Hattrick perfekt.  Mit einen Doppelschlag in der 11. Und 14. Minute von Anna Spätling erhöhten die Pegnitzer auf 5:0. Wiederum die agile Lara machte nach einer Ecke von Anna das 6:0. Das 7:0 erzielte nach einem schönen Zusammenspiel Antonia Lindner. Kurz vor der Halbzeit war es abermals mit Ihrem 5. Treffer, Lara Stachowski, die auf 8:0 erhöhte.

spielten weiter aus einem Guss. So konnte Vanessa Luppa mit einem schönen Solo in der 37. Minute auf 9:0 erhöhen. Das nächste Tor in der 38. Minute ging wieder auf das Konto von Lara Stachowski. Die U15-Juniorinnen waren ab diesem Zeitpunkt voll in Ihrem Element. Kiara Wolf machte mit einem satten Schuß das 11:0. Lara Stachowski und auch Laura Küster machten in der 48. Und 49. Minute nochmal Tore. Wiederum die Fleißige Vanessa Luppa erzielte das 14:0. Nur 2 Minuten später erzielte die Jüngste im Team Kiara Wolf ihr zweites Tor. Den Schlußpunkt setzte dann nochmal Vanessa Luppa mit Ihrem 3. Tor zum 16:0 Endstand. In einer fairen Partie, geht ein Dank an den SV Tennenlohe für die tolle Cooperation und den netten Kontakt.

 

 

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild,  die Mädels vom Buchauer Berg