Nach zwei Niederlagen in Folge wollte man beim Derby gegen Kirchenthumbach endlich wieder punkten.

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde mussten die U17 Juniorinnen das Spielfeld als Verlierer verlassen.

Nach gut neunmonatiger Corona bedingter Spielpause hatten die U17 Juniorinnen beim SV Reitsch ihr erstes Punkstpiel der Rückrunde 2019/2020.

Am Samstag den 18.01. ging es zur Hallenbezirksmeisterschaft der U17 nach Erlangen.

Nachdem die Mädels am 21.12. erst um 20.15 Uhr von der Hallenkreismeisterschaft nach Hause kamen und schon am nächsten morgen um 09.00 Uhr zum Turnier nach Nürnberg starteten, war die Regenerationszeit für die U17 Juniorinnen sehr gering.

Am Samstag den 21.12. ging es zur Hallenkreismeisterschaft der U17 Juniorinnen nach Gräfenberg.

Am Freitag den 06.12. (Nikolaus) machten sich die U17 Mädels vom FC Pegnitz auf die Reise zu den FC Bayern Frauen.

Zum vierten Auswärtsspiel in der Landesliga ging es für die U17 Juniorinnen des FC Pegnitz zum SV Kleinerdlingen. Es war die weiteste Auswärtsfahrt (160 km) für die U17 Mädels. Sie reisten wieder mit einen 50 Mann Bus an und wurden von zahlreichen Eltern unterstützt. Die Gäste konnten außer Katja Wölfel, alle Mädels einsetzen.

Zum vierten Heimspiel in der Landesliga empfingen die U17 Juniorinnen des FC Pegnitz die Mädels von Don Bosco Bamberg.

Zum dritten Auswärtsspiel in der Landesliga ging es für die U17 Juniorinnen des FC Pegnitz zum SC Würzburg.

Zum dritten Heimspiel in der Landesliga empfingen die U17 Juniorinnen des FC Pegnitz den 1.FC Nürnberg II. Das Spiel fand am Samstag den 19.10. statt.

Am 5.Spieltag ging es zu der SpVgg Erlangen, dieses Spiel fand am Samstag den 12.10. statt. Bei sommerlichen Temperaturen traten die Mädels auf dem sehr gut bespielbaren A-Platz an.

Zum ersten Spiel in der Landesliga empfingen die U17 Juniorinnen des FC Pegnitz den SV Reitsch.