Am vergangenen Sonntag spielten die U15 Juniorinnen bei ungewohnt warmen Wetter zuhause gegen den SV Tennenlohe. Von der ersten Minute an hatten die Pegnitzer Mädels das Spiel unter Kontrolle. Nur die gegnerische Torhüterin verhinderte den frühen Rückstand der Gäste.

Am Samstag den 04.05  spielten die U15 Juniorinnen gegen die SpVgg Reuth. Bei Regnerischem Wetter zeigte sich die junge Mannschaft zu beginn kämpferisch.

Am Donnerstag fand das Nachholspiel der U15 Juniorinnen gegen den TSV Ebermannstadt statt. Es hieß Tabellen erster gegen Tabellen zweiter. Musste man sich in den vergangenen Begegnungen immer knapp geschlagen geben wollte man in dieser Partie Punkte mitnehmen.

Zum Rückrunden Auftakt spielten die U15 Juniorinnen daheim gegen den Tabellen vierten SC Adelsdorf. Bei ungewohnt sonnigem Wetter kamen die Mädels vom Buchauerberg besser ins Spiel als ihre Gegner.  

Die U15 Juniorinnen belegten beim Utp-Cup in Speichersdorf den 6. Platz.
 

Die U15 Juniorinnen nahmen am 27.01 an der Bezirksmeisterschaft in Herrieden teil.

Die sehr jungen Pegnitzer Mannschaft, die Unterstützung aus der U13 bekam war in der Gruppe 2 eingeteilt. Mit dabei waren die SpVgg Greuther Fürth, der SV 67Weinberg und die (SG)DJK Fiegenstall. In der Gruppe 1 waren der TSV Ebermannstadt, der 1. FC Nürnberg, die DJK Concordia Nürnberg und der FV Dittenheim.

Am Sonntag den 16.12. ging es für die U15 Juniorinnen zur Hallenkreismeisterschaft nach Spardorf. Die Mädels vom FC Pegnitz waren in der Gruppe B eingeteilt. Mit dabei waren der TSV Ebermannstadt, 1.FC Reichenschwand, und der ASV Möhrendorf . In der Gruppe A waren der TV48 Erlangen, SK Heuchling, SV Schwaig, SC Adelsdorf und die SpVgg Erlangen am Start.

 

Am 1.12 waren die U15 Juniorinnen in Speichersdorf zu Gast bei der SG Seybotenreuth-Kirchenlaibach.


Bei regnerischem Wetter machte man sich am Samstag morgen auf den weg zur SpVgg Reuth. Der Gegner war keinesfalls zu unterschätzen als Tabellen 2ter jedoch machten die Pegnitzerinnen von Anfang an druck nach vorne.

Mit einer sehr jungen Mannschaft ging es dieses Wochenende zum ASV Möhrendorf.
Trotz deren stand in der Tabelle unterschätzte man diese Mannschaft nicht , da sie schon im Hinspiel gezeigt haben was sie können und einige gute Tor Gelegenheiten hatten.

Schon ein paar Minuten nach Anpfiff war klar, dass der TSV Ebermannstadt nicht umsonst auf Platz 2 stand.
Die Pegnitzer versuchten sich durch die starke defensiven Ebermanstadter Abwehr zu spielen scheiterten jedoch, weil meist der letzte Pass nicht kam oder immer ein Fuß  dazwischen war. 

Bei Dauerregen Empfang man am Sonntag den ASV Möhrendorf am Buchauer Berg.V

Gleich zu Beginn machten die Pegnitzer Mädels gegen die defensiven agierenden Schwaiger druck nach vorne.