Am Donnerstag den 18.04. fand in Winkelhaid das Nachholspiel statt. Die Zuschauer sahen von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel bei frühlingshaft warmen Temperaturen. Es dominierten die Abwehrreihen und Torchancen waren auf beiden Seiten zunächst Mangelware.

Nach der langen Winterpause stand für die U13 Mädels des FC Pegnitz das Pokalspiel gegen den FC Stöckach an. Im ersten Außenspiel nach der Hallensaison mußte man sich wie erwartet neu finden.

Nach 2 erfolgreichen Qualifikationsturnieren (1 x 2.Platz und 1 x 1.Platz) konnten die U-13 Mädchen an der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft Erlangen/Pegnitzgrund teilnehmen.

Gegen den Tabellennachbarn aus Stöckach hieß es am Ende 0 zu 0. Die ohne Auswechselspielerinnen angetretenen Pegnitzerinnen konnten im ersten Durchgang das Spiel ausgeglichen gestalten.

Am heutigen Spieltag empfingen die U13 Mädchen vom FC Pegnitz den Tabellenführer aus Großdechsendorf. Sie wußten, daß es ein schweres Spiel werden wird, haben sich aber erst einmal nicht davon beeindrucken lassen.

Beim Heimspiel gegen den TV 48 aus Erlangen zeigte sich heute eine selbstbewußte, starke D-Juniorinnenmannschaft auf dem Platz am Buchauer Berg.

Der FC Pegnitz präsentierte sich beim SK Heuchling im Vergleich zur Vorwoche in allen Mannschaftsteilen verbessert.

Am heutigen Samstag begann für die U13 Mädchen-Mannschaft die neue Saison. Zu Ihrem ersten Punktspiel hatten die Mädels mit dem TSV Winkelhaid einen noch unbekannten Gegner zu Besuch.