Am 15. Spieltag empfingen die FC-Mädchen der U13 die Mannschaft des FC Sindlbach. Es sollten endlich die lang ersehnten 3 Punkte her.

An diesem Wochenende erwarteten die Mädchen der U13 den Tabellenführer aus Brodswinden. Allein das bisherige Torverhältnis von 135:1 schüchterte bereits ein.

In dieser Woche reisten die U 13 Mädchen nach Velburg. Sie wollten endlich die ersten 3 Punkte in der Rückrunde einfahren.

Vor dem Osterwochenende stand für  die U13 Mädchen das Punktspiel gegen den SV Leerstetten an.

Am 2. Spieltag der Rückrunde empfingen die Mädchen der U 13 die Mannschaft aus Abenberg.

Zum Rückrundenbeginn reiste man zur in der Tabelle wesentlich besser platzierten Spielvereinigung nach Kattenhochstatt. Davon war in der ersten Halbzeit allerdings nichts zu bemerken.

An diesem Wochenende waren die U13 Mädels zum Turnier bei JFG Frankenwald eingeladen.Als stark ersatzgeschwächtes Team  fuhren sie mit 4 U11 Mädels nach Helmbrecht.

Die U13 Mädels starteten mit einem Unentschieden (1:1) gegen die Fortuna aus Untersteinach ins Turnier.

Einem mageren, aber Angesichts der wenigen Torgelegenheiten auf beiden Seiten in Ordnung gehenden, 0:0 zum Turnierauftakt gegen die SpVgg Weißenstadt, folgte eine knappe 0:1 Niederlage gegen den späteren Turniersieger vom TSV Kirchenlaibach.

Zum letzten Spiel in diesem Jahr trafen sich auf dem Buchauer Berg die Mädchen des FC Pegnitz und die Mädchen von TSV Winkelhaid.

An diesem Wochenende spielten die U13 Mädels gegen den Tabellenletzten. Büchenbach sollte sich als leichter Gegner darstellen.

Im ersten Punktspiel der Saison, mußten die U13-Mädels vom Buchauer Berg gleich einen herben Rückschlag hinnehmen.

Die Gastgeber begannen ihr letztes Heimspiel in der Punkterunde zunächst vielversprechend. Nach etwa 10 Minuten Spielzeit wurde der FC Stöckach stärker und beschäftigte die Pegnitzerinnen mehr als denen lieb war.