Zum 2. Qualifikationsturnier der Hallenkreismeisterschaft Erlangen-Pegnitzgrund waren die Mädels des FC Pegnitz Gastgeber.

An diesem Wochenende fuhren die U13 Mädchen des FC Pegnitz zum ersten Vorrundenturnier der Hallenkreismeisterschaft Erlangen-Pegnitzgrund nach Lauf.

Mit dem letzten Außenspiel, dass gleichzeitig auch das erste Rückrundenspiel war, empfingen die D-Jugend Mädchen des FC Pegnitz die Mädchen vom TSV Wassermungenau.

Mit einem niemals gefährdeten Sieg im vierten Auswärtsspiel in Folge kletterten die D-Mädels erstmals in dieser Saison hoch verdient bis auf Tabellenplatz vier.

Nach zwei Siegen konnten die D-Juniorinnen des FC Pegnitz trotz Zweitorerückstands im dritten Auswärtsspiel in Folge erneut punkten.

An diesem Wochenende mussten die U13 Mädels zum FC Ezelsdorf reisen. An den Erfolg der letzten Woche wollten sie gern anknüpfen.

 

Nach einer Woche Punktspielpause fuhren die D-Jugend Mädels des FC Pegnitz zum TSV Zirndorf. Alle haben sich vorgenommen, dass es endlich mit dem Sieg klappen muss.

An diesem Wochenende gastierte der Tabellenführer SV Leerstetten am Buchauer Berg.

Der DJK BFC Nürnberg, ein Favorit bei den U13 Mädels, war an diesem Wochenende zu Gast beim FC Pegnitz.

Am 2. Spieltag mussten die U13 Mädchen des FC Pegnitz zu SV Post Nürnberg. Sie hatten sich viel vorgenommen und wollten die Niederlage vom ersten Spieltag vergessen machen.

Die Gastgeberinnen vom TSV Wassermungenau erwischten am Freitagabend nach schwieriger Anreise und damit nur kurzer Spielvorbereitung der FC Mädels natürlich den besseren Start, konnten aber bei anfänglich drückenden Überlegenheit, lediglich durch einen nicht unhaltbaren Treffer mit einem Tor in Führung gehen.

An diesem Spieltag stand das Rückspiel gegen Wassermungenau an. Diesmal wollten es die Mädchen der U 13 besser machen als das Hinspiel vor einer Woche in Wassermungenau, wo sie verloren haben.

Mit zwei gewonnen Spielen im Rücken und viel Optimismus fuhren die Mädchen der U 13 am Freitag, den 23.05.14 nach Wassermungenau.