Am Samstag, den 29.02.2020, nahmen unsere U11-Juniorinnen an der Endrunde der Hallen-Bezirksmeisterschaft Mittelfranken in Nürnberg teil. Gespielt wurde in 2 Gruppen mit geplant jeweils 4 Mannschaften. Da die Mannschaft von Möhrendorf kurzfristig abgesagt hatte, wurde in unserer Gruppe B nur mit 3 Mannschaften gespielt. Im Spiel 1 ging es gegen die SpVgg Erlangen. Das gesamte Spiel wurde von unseren FC-Mädels dominiert. Die Mannschaft aus Erlangen konnte sich in der gesamten Spielzeit keine einzige Tormöglichkeit herausspielen. Kurz vor Schluss wurde ein Tor für unsere Mädels leider nicht anerkannt, obwohl der Ball die Torlinie deutlich überquert hatte. Leider war der Schiedsrichter nicht auf Ballhöhe und der Treffer wurde nicht gegeben. Somit ging das Spiel sehr unglücklich sowie unverdient mit einem 0:0 Unentschieden zu Ende. Im zweiten und letzten Gruppenspiel ging es gegen die Mannschaft vom Post SV Nürnberg. Auch in diesem Spiel waren unsere Mädels dominierend und ließen wiederum keine Tormöglichkeit der gegnerischen Mannschaft zu. Jedoch stand der Post SV Nürnberg tief in ihrer eigenen Spielhälfte, so dass sich unsere FC-Mädels auch keine nennenswerten Torchancen erspielen konnten. Somit ging das Spiel wiederum mit einem torlosen Remis zu Ende. Nach dem Spiel kam es leider zu einer unschönen Szene, als einzelne Spielerinnen vom Post SV, sich lustig über eines unserer FC-Mädels machten. Jedoch zeigten unsere U11-Juniorinnen in der Folge einen tollen Teamgeist und Zusammenhalt, indem fast die geschlossene Mannschaft diese Unfairness mit den beteiligten Spielerinnen des Post SV Nürnberg klärten. Diese Unterstützung und dieser Zusammenhalt waren an diesem Tag mehr wert als jeder Pokal oder Turniersieg. Im weiteren Turnierverlauf mussten unsere Mädels nun hoffen, dass im Spiel der SpVgg Erlangen gegen den Post SV Nürnberg eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde, damit das Halbfinale noch möglich wäre. Leider ging das letzte Gruppenspiel mit einem 1:1 Unentschieden zu Ende. Somit waren alle 3 Mannschaften punktgleich und besaßen dieselbe Tordifferenz. Am Ende entschieden jedoch die erzielten Tore zu Ungunsten unserer FC-Mädels und das Halbfinale wurde leider nicht erreicht. Im Spiel um Platz 5 ging es nun gegen den 1.FC Altdorf. Auch in diesem Spiel waren unserer Mädels spielüberlegen, jedoch fehlte an diesem Tag einfach das Quäntchen Glück, das so wichtige Tor zu erzielen. Somit ging auch das dritte Spiel mit einem torlosen Remis zu Ende. Im anschließenden Sechsmeter-Schießen zeigten unsere Mädels jedoch keine Nerven vom Strafstoßpunkt. Nachdem Diana im Tor den ersten Sechsmeter von Altdorf halten konnte und Yade, Sarah sowie Margela allesamt sicher verwandelten, konnte das Spiel mit 3:1 im Sechsmeter-Schießen gewonnen werden. Am Ende konnte somit Platz 5 in der Hallen-Bezirksmeisterschaft belegt werden. Bedingt durch die unglückliche Entscheidung, mit dem nicht gegebenen Tor im ersten Gruppenspiel, flossen bei unseren FC-Mädels vereinzelt Tränen. Jedoch der an diesem Tag gezeigte Teamzusammenhalt war, trotz der verständlichen Enttäuschung, viel mehr wert als jegliche Platzierung. Bei der Endrunde spielten Margela, Yade, Sarah, Diana, Jana, Hannah, Lara, Mia und Jule.