Nach einer desaströsen ersten Halbzeit mussten die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz eine auch in der Höhe verdiente 7:1 Klatsche beim Aufsteiger MTV Dießen am Ammersee einstecken.

Erneut gegen einen Aufsteiger geht es in der am Feiertag anstehenden Nachholpartie, wenn die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz beim MTV Dießen gastieren.

Trotz einer im Vergleich zu den vergangenen Spielen deutlichen Leistungssteigerung mussten die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz gegen den Aufsteiger TUS Bad Aibling eine unglückliche 1:2 Heimniederlage einstecken.

Nach der Auswärtspleite in Würzburg wartet auf die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag ein Duell gegen einen Aufsteiger, wenn es erstmalig gegen den TUS Bad Aibling geht.

Getreu dem Motto „alle Jahre wieder...“ haben die Bayernliga Frauen des FC Pegnitz die Heimfahrt vom Auswärtsspiel beim ETSV Würzburg II angetreten. Diese Mal war die 1:0 Niederlage doppelt bitter, weil man neben der Pleite mit Christina Heim eine weitere Stammspielerin mit Verdacht auch Handbruch vermutlich für längere Zeit in das sowieso prall gefüllte Verletzten-Lazarett einliefern musste.

Nachdem die Bayernliga Frauen des FC Pegnitz mit zuletzt vier Punkten aus zwei Heimspielen erfolgreich in die neue Saison gestartet sind, steht am kommenden Sonntag um 12.45 Uhr das erste Auswärtsspiel auf dem Plan, wenn man bei der Regionalliga-Reserve des ETSV Würzburg gastiert.

Fußballerische Magerkost bekamen die rd. 50 Zuschauer am heutigen Sonntagnachmittag beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden in der Bayernliga-Partie zwischen dem FC Pegnitz und dem SV Thenried zu sehen.

Nach dem erfreulichen, wenn auch in der Entstehung glücklichen Heimsieg gegen Eicha treffen die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz am Sonntag um 15 Uhr in einem weiteren Heimspiel auf den SV Thenried.

Mit einem 2:0 Heimsieg gegen den oberfränkischen Rivalen SpVg Eicha starteten die Bayernliga-Frauen des FC Pegnitz in die neue Saison. Es war ein Kampfspiel ohne spielerische Highlights, bei dem sich die Gäste mit einer schwachen Torchancenverwertung selbst um ein Erfolgserlebnis brachten.

Nach dem witterungsbedingten Ausfall der ersten Partie in Dießen (Nachholtermin 03.10.2017 um 14 Uhr) starten die Bayernliga Frauen des FC Pegnitz am Sonntag um 15 Uhr mit einer Woche Verspätung in die neue Runde. Gegner der ersten Heimpartie ist der oberfränkische Rivale aus Eicha.

Nach fast 6 Wochen Sommerpause starteten vergangene Woche die beiden Frauen-Teams des FC Pegnitz in die Vorbereitung auf die neue Saison. Mit dabei waren auch die Neuzugänge, die sich in der Sommerpause dem Verein angeschlossen haben.


Im Bild: Die Neuzugänge (vorne von links) Luna Müller, Laura Ziegler, Janine Eckert und Nathalie Hartmann. Im Hintergrund die beiden Trainer Michael Bauerschmitt und Renate Kraus.

Zum Saisonabschluss in der Frauen Bayernliga bekamen die 100 Zuschauer im Duell zwischen dem FC Pegnitz und dem 1. FFC Hof noch einmal ein kurzweiliges Spiel zu sehen. 0:1 hieß es nach 90. Minuten, weil Gästespielerin Michelle Kessler kurz nach der Pause aus der einzigen echten Hofer Torchance im zweiten Spielabschnitt den Treffer des Tages machte.

Auch im letzten Auswärtsspiel in der aktuellen Bayernliga-Saison bei der SpVG Eicha blieben die Frauen des FC Pegnitz ohne Punkte. 2:1 für die Heimelf hieß es am Ende der munteren 90 Minuten, wobei die Gäste gemessen am Spielverlauf zumindest ein Unentschieden verdient gehabt hätten.