FC Frauen folgten am Freitag den 03.06. der Einladung der Stadt Pegnitz, sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen zu dürfen.

Eine sensationelle Punktrunde beendete die erste Frauenmannschaft des FC Pegnitz leider mit einer 2:0 Auswärtsniederlage beim Bayernligaabsteiger vom FC Karsbach.

Das morgige letzte Saison-Heimspiel der Landesliga-Frauen des FC Pegnitz wurde am Samstag Mittag vom Gegner VFR Bischofsheim abgesagt. Offensichtlich war man im Lager der Rhön-Kickerinnen nicht gewillt, die 230 Kilometer lange Reise zum letzten Auswärtsspiel der Saison zu absolvieren.

Wir suchen für die kommende Saison Spielerinnen für unsere Frauenfußballmannschaften, also komm beim Training einfach mal vorbei.

In einem vor Spannung nicht zu überbietenden Heimspiel haben die Frauen des FC Pegnitz gegen den bisherigen Tabellenzweiten vom SV Reitsch ein knappes 1:0, am Ende auch mit etwas Glück, über die Zeit gebracht und damit die Landesligameisterschaft bereits am viertletzten Spieltag perfekt gemacht.

 

Am Flinderersamstag konnten die Frauen des FC Pegnitz mit einem denkbar knappen, aber hoch verdienten 1:0 Heimsieg im Landesligaderby gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth die Tür zur Meisterschaft weiter aufstoßen.

 

Zwei Wochen waren die Landesliga-Frauen des FC Pegnitz aufgrund von Spiel-Absagen der jeweiligen Gegner Weinberg und Obereichstätt nun schon zum Zuschauen gezwungen. Dafür wartet auf das Team von Trainer Michael Michael Bauerschmitt am kommenden Wochenende allerdings ein echtes Saison-Highlight. Im Rahmen der FC-Flinderer Woche gibt am kommenden Samstag um 15.30 Uhr der Landkreis-Rivale SpVgg Oberfranken Bayreuth seine Visitenkarte am Buchauer Berg ab.

Bild aus dem Hinspiel: Deborah Bauer (in blau) im Zweikampf mit Ex-FClerin Gabriela Steger

Bild aus dem Hinspiel: Deborah Bauer (in blau) im Zweikampf mit Ex-FClerin Gabriela Steger

Nachdem schon in der vergangenen Woche das Spitzenspiel der Frauen-Landesliga-Nord beim SV Weinberg von den Gastgeberinnen wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt wurde (Nachholtermin 05.05.16 um 14 Uhr),

Die Bezirksligamannschaft der Pegnitzer Frauen erkannten von Anfang an die Bedeutung des Spieles  und zeigten an diesem ersten Spieltag der Rückrunden einen enormen Siegeswillen.

Trotz fahrlässigstem Umgang mit den eigenen Torchancen standen am Ende wichtige drei Punkte sowie ein hoch verdienter 5:0 Erfolg gegen den nun auf den Relegationsplatz abgerutschten TSV Neudorf zu Buche.

Dank einer nahezu hundertprozentigen Chancenverwertung zu Beginn des Spiels schlägt der FC Pegnitz innerhalb einer Woche mit dem Post SV auch den zweiten im Abstiegskampf befindlichen nürnberger Landesligarivalen deutlich mit 1:6.

Wenn der zuletzt erreichte Gewinn der Hallenmeisterschaft durch die Frauen des FC Pegnitz im Bezirk Mittelfranken eine Überraschung war, dann ist der dritte Platz bei der am 14.02.2016 in der herriedener Realschulturnhalle ausgetragenen bayerischen Hallenmeisterschaft um den E.ON Cup 2016 schlicht eine Sensation.

Nur eine Woche nach dem Erfolg bei der diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaft konnten sich die Landesliga-Frauen des FC Pegnitz mit einem souveränen 2:0 Endspiel-Sieg gegen den TSV Falkenheim auch den Titel des Hallen-Bezirksmeisters 2016 in Mittelfranken sichern.