Am Samstag den 20.07. fand das Jubiläumsturnier der Mädchenabteilung des FC Pegnitz statt. 20 Jahre jagen nun schon Mädchenfußballerinnen am FC dem runden Leder nach. Anläßlich dessen lud man zu einem Kleinfeldturnier für die U11, U13 und Frauen ein. Seit gut einem Dreiviertel Jahr plante unsere FSJlerin dieses Großevent, ursp. sollte es ein verlängertes Wochendene mit Turnieren für alle Altersklassen werden, aber die Suche nach Gegner gestallte sich sehr schwierig. Jedoch die Mannschaften, die Ihrer Einladung gefolgt sind, erlebten ein rundum toll organisiertes Event, Hüpfburg für die Kleinen und Großen, Torwandschießen und kleine Abkühlstationen am Spielfeldrand bildeten den Rahmen für den heißen Turniertag. Am Ende konnten wir bei den U11 Juniorinnen ein Kurzturnier mit 3 Mannschaften spielen, leider kam es unter der Woche zu einer kurzfristigen Absage. Hier setze sich der FV Vilseck vor den Mannschaften des FC Pegnitz durch. Parallel spielten die U13 Juniorinnen ihr Kleinfeldturnier, beim Modus Jeder gegen Jeden als Doppelrunde, setze sich am Ende die Gastgeberinnen ohne Punktverlust und ohne Gegentor durch. Auf Platz 2 folgte der TSV Theuern, Dritter wurder der ASV Oberpreuschwitz und der JFG Bibertgrund wurde Vierter. Im Anschluß folgte das Turnier der Frauen, hier spielten am Ende 5 Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden als Doppelrunde, wobei der FC Pegnitz 2 Mannschaften stellte, eine U20 und eine Mannschaft der erfahrenden Spielerinnen, die zum Ende der Saison ihre Karriere beendeten. Bei diesem Turnier setzte sich der TSV Theuern vorm SV Saaldorf durch, gefolgt vom FC Pegnitz "Oldies", dem TSV Neudorf und unsere U20 belegte den 5 Platz. Nach dem langen Turniertag freuten wir uns, dass unsere Gäste aus Saaldorf zu einem gemeinsamen Grillabend noch verweilten, in diesem Rahmen wurden auch einige Spielerinnen verabschiedet. Die U11 und U13 Juniorinnen des FCs nutzen die Gelegenheit und zelteten am Sportgelände, um am nächsten Tag mit den Eltern ein gemeinsames Frühstück einzunehmen. Vielen Dank noch mal an alle Helfer und der besondere Dank gilt Johanna, die das ganze Turnier organisiert hat.