Bei sommerlichen Temperaturen, jedoch feuchten Platzverhältnissen, war die Mannschaft vom TSV Lauf zu Gast bei unseren WU9-Mädels. In der 1. Hälfte waren unsere Mädels kämpferisch die bessere Mannschaft und hatten auch mehr Spielanteile. Zu Beginn gab es noch etwas Unordnung im Spiel nach vorne, so dass sich auch keine nennenswerten Chancen ergaben. In der 5. Spielminute fasste sich Katharina ein Herz und schoss auf das gegnerische Tor. Mit Glück rutschte der Ball dem gegnerischen Torwart durch die Beine zum 1:0 ins Tor. Nach dem Tor war weiterhin viel Hektik im Spiel und kein geordneter Spielaufbau vorhanden. Bei einem nicht geahndeten Handspiel hatten unsere Mädels auch etwas Glück. Kurz vor der Pause hatten unsere Mädels noch zwei weitere Chancen als ein Eckball von Katharina an den Pfosten ging und Mia alleine vor dem Tor zum Schuss kam. Somit ging es mit einer knappen Führung in die Pause. Nach dem Halbzeittee hatte die Mannschaft aus Lauf mehr vom Spiel, meist angetrieben von ihrem Kapitän. Nach vorne ergaben sich für unsere FC-Mädels meist nur zufällig Tormöglichkeiten. Die größte Chance hatte hierbei Mia. Doch sie legte sich den Ball zu weit vor, so dass der Torwart klären konnte. Durch einen schlecht ausgeführten Abstoß fiel dann der 1:1 Ausgleichstreffer. Kurz vor dem Schlusspfiff rettete der gegnerische Torwart noch mit einer tollen Parade das Unentschieden. So blieb es bis zum Ende beim 1:1 Unentschieden. Diese Punkteteilung spiegelt grundsätzlich den Spielverlauf wieder und geht im Ergebnis auch so in Ordnung.