Im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums Mädchenfußball veranstaltet die Mädchen-Abteilung des FC Pegnitz am kommenden Wochenende in der Pegnitzer Christian-Sammet-Halle erstmals den Wagner-Optik-Cup, eine Turnierserie für alle Juniorinnen-Mannschaften von der U11 bis zur U17.

In diesem Jahr gibt es bei den Frauen- und Mädchen-Fußballerinnen des FC Pegnitz Grund zum Feiern. Als im Jahr 1999 einige ehemalige Juniorinnen-Spielerinnen des TSC Pottenstein eine neue sportliche Heimat suchten, fanden Sie diese auf dem Buchauer Berg beim FC Pegnitz. Eine Erfolgsgeschichte, die sich nun mittlerweile zum 20. Mal jährt. Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet die Juniorinnen-Abteilung mit dem ersten Wagner-Optik-Cup am 09.02. und 10.02.2019 eine Hallenturnier-Serie für alle Juniorinnen-Teams. Gespielt wird im klassischen Hallenfußball mit Rundumbande im Modus Jeder gegen Jeden.

Los geht es am Samstag 09.02. um 10 Uhr mit dem Turnier der U13-Juniorinnen. Dort erwartet das junge Team von Trainer Markus Bauer mit dem ASV Oberpreuschwitz, dem SV Mistelgau, dem SV 08 Auerbach und dem FC Burk Mannschaften aus drei Spielkreisen, wodurch Spannung garantiert sein dürfte.

Im, um 15.30 Uhr beginnenden, Turnier der U17 Juniorinnen tritt der gastgebende BOL-Tabellenführer vom FC Pegnitz dann mit zwei Teams an. Weitere Gegner sind die TSG 05 Bamberg, der SV 08 Auerbach und der SV Mistelgau. Gespannt darf man sein, wie der diesjährige Vize-Hallen-Bezirksmeister in Mittelfranken die Umstellung vom Futsal auf den klassischen Hallenfußball meistert.

Am Sonntag den 10.02. starten um 09.30 Uhr mit den U11 Juniorinnen die jüngsten Kickerinnen des FC in ihr Turnier. Der Gastgeber tritt dabei mit zwei eigenen Teams an und freut sich auf das Kräftemessen mit den Mannschaften vom SV 08 Auerbach, dem SC Kirchenthumbach und dem SV Schwaig.

Zum Abschluss der Turnierserie treffen dann die von Johanna Kiefhaber und Sarah Stieg betreuten U15 Juniorinnen auf den SV Schwaig, den SC Kirchenthumbach, den SK Heuchling und den ASV Oberpreuschwitz.

Mädchenfußball Spartenleiterin Ellen Kirchner, die das Event zusammen mit FSJ-lerin Johanna Kiefhaber und vielen Helfern auf die Beine gestellt hat, freut sich, dass das Turnier insbesondere bei den benachbarten Vereinen auf reges Interesse gestoßen ist.

„Wir freuen uns, dass wir beim FC Pegnitz seit 20 Jahren Mädchen für die große Leidenschaft Fußball begeistern können. Wir hoffen auf zahlreiche Zuschauer, welche die Mädels tatkräftig von der Tribüne unterstützen. Für das Leibliche Wohl sorgen die fleißigen Eltern und Helfer“.